Hotfix für Patch 9.2.7

WoW: Hotfixes

Update vom 24.11.2022: Die WoW-Entwickler haben eine knappe Woche vor dem Dragonflight-Release noch einmal eine Ladung Hotfixes auf die Liverserver aufgespielt. Der Mini-Patch behebt unter anderem Probleme beim Looten von Beute durch die Rufer-Klasse und mit Verzauberungspergamenten.

In weniger als einer Woche erscheint die nächste WoW-Erweiterung Dragonflight, aber die Entwickler lassen es sich nicht nehmen, die Liveserver weiterhin mit Hotfixes zu versorgen. Das kleine Patch-Paket vom 24. November 2022 beinhaltet diesmal diverse kleinere Fehlerbehebungen für mehrere Klassen. Außerdem hat das WoW-Team sich um einen Bug gekümmert, der dafür sorgte, dass Dracthyr-Rufer teilweise nicht auf Beute würfeln konnten.

Schließlich behebt der Mini-Patch ein Problem mit Shadowlands-Verzauberungen, die nicht mehr auf Verzauberungspergamente gewirkt werden konnten. Die Entwickler weisen bei diesem Fix darauf hin, dass Verzauberungspergamente für Pre-Shadowlands-Verzauberungen temporär deaktiviert wurden. Ein zweiter Hotfix mit der Reaktivierung soll kurz nach dem Release von Dragonflight kommen.

Nachfolgend lest ihr die offiziellen englischen Patch Notes. Sobald Blizzard die deutschen Patch Notes veröffentlicht hat, aktualisieren wir diese Meldung. Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

WoW: Hotfixes vom 24. November 2022 - Patch-Notes

Achievements

  • Fixed an issue where Alliance players attempting to complete Pilgrim's Peril were unable to get credit for sitting in the Undercity Bountiful Table in past Tirisfal Glades.

Classes

  • Demon Hunter
    • Fixed an issue that prevented Infernal Armor's damage value from increasing with its second rank.
  • Druid
    • Balance
      • Fixed an issue where Orbital Strike and Goldrinn's Fang would always critically strike when affected by Balance of All Things.
  • Evoker
    • Quell can no longer be used while hexed.
  • Shaman
    • Fixed an issue causing Lightning Shield, Water Shield, and Earth Shield to be removed when logging out, entering instances, or when dying.
    • Lightning Shield now lasts 60 minutes (was 30 minutes).
  • Warlock
    • Demonology
      • Fixed an issue where Fel Sunder could not be applied by multiple Demonology Warlocks.

Items and Rewards

  • Fixed an issue where Evokers were not eligible to roll on many legacy items.
  • Adjusted the sell value of some items to better reflect their values before the recent item level adjustments.

Professions

  • Fixed an issue where Shadowlands enchants could not be applied to Enchanting vellums.
  • Developers' note: This fix will temporarily prevent enchants that were available prior to Shadowlands from being applied to Enchanting vellums. This new issue will be fixed shortly after the release of Dragonflight.

 


Nicht mehr lang, dann startet WoW: Dragonflight. Bis dahin sind die WoW-Entwickler noch damit beschäftigt, kuriose Bugs zu fixen, die vornehmlich im Zusammenspiel von Fähigkeiten und Talenten auftreten. Die Hotfixes vom 23. November 2022 bringen kleine Nerfs für Boomkins, Buffs für Braumeister und Fehlerbehebungen für Priester, Schurken und Schamanen.

Am 29. November 2022, in weniger als einer Woche von heute an, startet WoW: Dragonflight. Bis es so weit ist, könnt ihr euch während des Pre-Events vergnügen oder euren Rufer (oder andere Twinks) ausprobieren und superschnell leveln. Weil mit den Pre-Patches für WoW: Dragonflight die Talentbäume komplett umgestaltet wurden, kommt es mitunter noch zu Synergien zwischen Fähigkeiten und Talenten, die bei einigen Klassen nicht das bewirken, was sie sollten. Und deswegen gab's in der Nacht zum 23. November 2022 wieder einen Schwung Hotfixes für die WoW-Server.

Von den Fehlerbehebungen betroffen sind etwa Gleichgewicht-Druiden. Der Schaden von Wildpilze konnte bislang ungeplant verzögert werden, Finsternis (Mond) hätte eigentlich nicht den Schaden der Wildpilze erhöhen sollen und dann hat Gleichgewicht aller Dinge auch noch für eine erhöhte Krit-Chance von Wildpilze gesorgt. Bedeutet: Mit den Hotfixes gab's einen kleinen Quasi-Nerf für Boomkins. Braumeister-Mönche hingegen dürften sich darüber freuen, dass ihre Selbstheilung und ihre Möglichkeiten zur Verteidigung gebufft wurden. Wir haben nachfolgend die englischen Hotfix-Patch-Notes für euch übersetzt.

WoW Hotfixes vom 23. November 2022 - Patch Notes

Klassen

Druide

Gleichgewicht

  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Schaden von Wildpilze manchmal verzögert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Finsternis (Mond) den Schaden von Wildpilze erhöhte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Gleichgewicht aller Dinge (Arkan) die Krit-Chance von Wildpilze erhöhte.

Rufer

  • Segeln kann nicht mehr gewirkt werden, wenn man festgewurzelt ist.

Mönch

Braumeister

  • Die Heilung von Gabe des Ochsen wurde um 60% erhöht.
  • Die Heilung von Himmlisches Gebräu wurde um 40% erhöht.
  • Die Dauer von Vorgetäuschte Instabilität wurde auf 5 Sekunden erhöht (vorher 3 Sekunden) und der Ausweichbonus wurde auf 15% erhöht (vorher 10%).

Priester

Disziplin, Schatten

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Woge des Lichts die Manakosten von Blitzheilung für Disziplin und Schatten nicht reduzierte.

Disziplin

  • Strenge Disziplin wird jetzt alle 8 / 4 Wirkungen von 'Pein' ausgelöst (vorher alle 10 / 5 Wirkungen).

Schamane

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Elementare Umkreisung die Manakosten von Erdschild verdoppelte, wenn es auf den Schamanen gewirkt wurde.

Wiederherstellung

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Totem des Wolkenbruchs zurückrufen nach der Beschwörung eines Totems des Wolkenbruchs sofort nutzbar war.

Schurke

Meucheln

  • Ein Problem wurde behoben, durch das ein Schurke unbeabsichtigt Stapel von Verstärkendes Gift verbrauchen konnte, die von einem anderen Schurken angewendet wurden.

Gesetzlosigkeit

  • Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass sich der reduzierte globale Abklingzeitmodifikator von Adrenalinrausch korrekt auf Hinterhalt auswirkte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das einige offensive Fähigkeiten mit Energiekosten nicht korrekt vom reduzierten globalen Abklingzeitmodifikator von Adrenalinrausch profitierten. Betroffene Fähigkeiten waren: Hinterhalt, Klingenwirbel, Widerhallender Tadel, Sepsis und Tückische Klinge.

 

 


Das neue Hotfix-Update für den Dragonflight-Pre-Patch in WoW widmet sich weiteren Baustellen der Dracthyr sowie der exklusiven Rufer-Klasse. Denn das neue Drachenvolk stößt auf manche Probleme, wenn man Azeroth mit ihn erkunden will.

Die Entwickler von WoW: Dragonflight widmen sich in den Tagen nach dem Release des Pre-Patches der kommenden Erweiterung weiterhin der wichtigsten Baustelle: dem neuen Volk der Dracthyr sowie dessen exklusiver Klasse Rufer. Schließlich erkunden gerade viele Spieler mit ihren neuen Drachenhelden Azeroth und wollen dabei natürlich möglichst wenige Probleme haben. Deswegen stehen auch in den Hotfixes vom 18. November 2022 die Dracthyr und Rufer im Fokus - wobei auch ein amüsanter Angel-Bug behoben und ein Problem von Priestern gefixt wurde. Die vollständigen Patch-Notes gibt es weiter unten!

 

WoW: Hotfixes zum Pre-Patch von Dragonflight am 18. November 2022

Klassen

Bewahrung-Rufer

  • Zeitanomalie wird nicht mehr gelegentlich bei Zielen mit voller Gesundheit versagen.
  • Die Verwendung von Zeitanomalie mit dem Talent Resonanzsphäre ersetzt nicht länger ein Echo voller Stärke.

Priester

  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass Rhapsodie zu Beginn von Dungeon-Begegnungen entfernt wurde.

Gegenstände und Belohnungen

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Rufer nicht in der Lage waren, für bestimmte Nebenhand-Waffen und Schmuckstücke "Bedarf" zu würfeln.

Berufe

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Knöcherne Angelrute und Seths Grafitangelrute fälschlicherweise Kampfstatistiken aufwiesen.

Quests

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Dracthyr in Legacy-Quests nicht korrekt identifiziert wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Rufer nicht berechtigt waren, die Questreihe für Tarecgosas letzte Ruhe abzuschließen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Sturmjägerin Suhrakka während der Einführung in Vashj'ir nicht erschien, wenn Spieler die Quest "Ruf der Pflicht" angenommen hatten.

Die Hotfixes vom 17. November 2022 für WoW widmen sich vor allem den Dracthyr und den neuen Pre-Events zur Erweiterung Dragonflight. Ihr solltet jetzt weniger Probleme mit den Quests der Verbotenen Insel haben und auch mehr Beute während Pre-Events einheimsen!

Einen Tag nach dem Launch von Phase 2 des Pre-Patches für WoW: Dragonflight erscheinen auch direkt die nächsten Hotfixes fürs Blizzard-MMORPG - die Arbeit ist für die Entwickler eben nie vorbei! Vor allem bringen die neuen Dracthyr-Rufer natürlich wieder ihre eigenen Bugs und Probleme mit sich. Aber auch abgesehen vom schuppigen neuen Spieler-Volk gibt es Baustellen, denen sich die Entwickler widmen - der neue Dungeon in Uldaman, Pre-Events und Quests. Die vollen Patch-Notes findet ihr weiter unten im Artikel!

WoW: Die Hotfixes vom 17. November 2022

Errungenschaften

  • Neue Dracthyr sollte nicht mehr mehrere Chat-Nachrichten über Errungenschaften verursachen.

Klassen

Beschwörer

  • Ein Problem wurde behoben, durch das neu erstellte Rufer die Dungeons Eisendocks und Grimgleisdepot nicht betreten konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Zauber gewirkt werden konnten, während man sich in Seelengestalt befand.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Rufer nicht in der Lage waren, Rüstungsteile des Ewigen Aspiranten oder des Ewigen Gladiators zu kaufen.

Dungeons und Schlachtzüge

Uldaman: Vermächtnis von Tyr

Der Dungeon sollte jetzt im Dungeonfinder unter Weltereignisse während des Ereignisses "Entfesselter Sturm" vor der Erweiterung auftauchen, auch wenn der Spieler eine niedrige Gegenstandsstufe hat.

Gegenstände und Belohnungen

Die Dropchancen für Sattel des Sohnes von Galleon, Zügel der himmlischen Onyxwolkenschlange, Zügel des kobaltblauen Urterrorhorns, Zügel der donnernden Kobaltwolkenschlange und den Sonnenfalken der Spitzen wurden deutlich erhöht.

  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass bei der Erstellung einiger Ausrüstungsgegenstände die falsche Gegenstandsstufe angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Mythic+-Truhen für die Rückkehr nach Karazhan am Ende des Laufs eine Beute mit der falschen Gegenstandsstufe enthielten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das einige Feinde und Spielobjekte in Dungeons der Schattenlande mit maximaler Stufe für Charaktere unter Stufe 60 erschienen.

Quests

  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler der gegnerischen Fraktion während den Pre-Events zu WoW: Dragonflight keine Chance auf Beute hatten, wenn sie einen Feuer-, Luft-, Erd- oder Wasser-Mobs besiegten.
  • Stacheln während Erdstürmen der Pre-Events treffen keine fliegenden Spieler mehr.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Stufenanforderungen für Traditions-Questreihen falsch skaliert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler mit niedrigeren Grafikeinstellungen Schwierigkeiten hatten, Kethahn während der Intro-Quest der Dracthyr zu finden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Spieler auf der Verbotenen Insel stecken bleiben konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Ziele der Quest "Allzeit bereit" nach Abschluss der Quests aus der Pre-Expansion-Phase nicht mehr angezeigt wurden.
  • Dracthyr können nun die Quest "Die Antwort der Archon" annehmen und abschließen.

Wrath of the Lich King Classic: Hotfixes vom 17. November 2022

Klassen

Hexenmeister

  • Ein Problem wurde behoben, durch das Begleiter nicht richtig von der Widerstandsfähigkeit profitierten.

Spieler gegen Spieler

  • Die Berechnung der PvP-Wertung wurde angepasst, um für den Rest der Saison einen kontinuierlichen, bescheidenen Anstieg der MMR zu gewährleisten.
    • Anmerkung der Entwickler: Wir haben die Wertungsverteilung der Spieler überwacht, und der Prozentsatz der Spieler, die die Wertungsanforderungen erreicht haben, ist viel niedriger als wir es uns wünschen.

 

 


In der Nacht zum 12. November 2022 haben die WoW-Macher ein paar Hotfixes auf die Server von World of Warcraft geschmissen, die sich vor allem auf eine Klasse konzentrieren: die Hexenmeister. Der Schild, der durch Dunkler Pakt hervorgerufen wird, wurde generft. Und außerdem dürfen Spieler wieder die Worgen-Startzone Gilneas abschließen.

Für die meisten Fans des Online-Rollenspiels World of Warcraft sind die Hotfixes, die die Entwickler in der Nacht zum 12. November 2022 auf die Server gespielt haben, nicht von Bedeutung - aber Hexenmeister werden wohl ihre Lauscher aufstellen. Wie die Devs von Blizzard berichten, wurde ein Nerf für die Hexer-Fähigkeit Dunkler Pakt aufgespielt, die zum einen den Schild nach der Opferung von Lebenspunkten selbst nerft. Und dazu wurde die zusätzliche Schildmenge verringert. Das äußert sich wie folgt:

  • Dunkler Pakt schirmt euch jetzt für 200% der geopferten Gesundheit ab (vorher 250%).
  • Die zusätzliche Schildmenge von Dunkler Pakt wurde um 50% reduziert.

Die originalen Details auf Englisch könnt ihr auf der Webseite von World of Warcraft nachlesen.

Worgen dürfen wieder aus Gilneas raus

Im Rahmen der ganzen XP-Boni, die in den vergangenen Tagen und Wochen auf den Liveservern aktiviert waren, hat so manch ein WoW-Fan wahrscheinlich beschlossen, mal eben fix einen Worgen hochzuziehen. Allerdings schien es ein Problem gegeben zu haben, das dafür gesorgt hat, dass Worgen ihr Starterlebnis in Gilneas nicht abschließen konnten. Mit den Hotfixes, die jetzt am 12. November 2022 auf die Server gekommen sind, sollte das Problem behoben sein.

"Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler die Startzone der Worgen nicht abschließen konnten", heißt es in den Patch Notes. Blöd natürlich, wenn einige von euch nun durch den Bug Levelzeit mit dem XP-Buff Wind der Weisheit verloren haben - aber womöglich wird euch das Leveln auch ohne Buff erleichtert. Denkt dran, dass der Buff mit Phase 2 des Dragonflight-Pre-Patches ohnehin abgeschaltet wird. Und das war es heute auch schon wieder von der Hotfix-Front!


Die neuen Hotfixes für WoW sind da! Freuen dürfen sich über diese Dämonenjäger und Schurken, doch Fans des Gleichgewicht-Druiden müssen eher schwer schlucken. Denn ihre Klassenanpassungen sind vor allem Nerfs für zwei ihrer häufig genutzten Zauber.

Mit einem Hotfix-Update haben die Entwickler von WoW in der Nacht zum 11. November 2022 ein paar Änderungen an drei Klassen vorgenommen. Betroffen Dämonenjäger, Druiden und Schurken. Dabei ging es vor allem falsch funktionierende Talente - ob nun zu stark oder zu schwach, das hängt von den Klassen ab.

Beispielsweise hatte der Rachsucht-Dämonenjäger bisher das Problem, dass der Skill Dunkelheit Verbündeten nur eine 10-Prozent-Chance gab, sämtlichen Schaden einer Attacke zu vermeiden - anstatt der beabsichtigten 20 Prozent. Für Gleichgewicht-Druiden gibt es dafür zwei starke Nerfs: Sternenregen richtet jetzt 30 Prozent (!) weniger Schaden an, Sternenfeuer 15 Prozent weniger. Und Meuchel-Schurken reduzieren mit Notlösung des Dämmergängers die Abklingzeit von Todesmal - nicht Vendetta. Die vollständigen Patch-Notes findet ihr weiter unten!

 

WoW: Hotfixes vom 11. November 2022

Klassen

Rachsucht-Dämonenjäger

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Effekt von Dunkelheit 10 % statt der vorgesehenen 20 % für Rachsucht-Dämonenjäger betrug.

Gleichgewicht-Druide

  • Der Schaden von Sternenregen wurde um 30 % verringert.
  • Der Schaden von Sternenfeuer wurde um 15 % verringert.
  • Zorn' erzeugt jetzt 8 Astrale Macht (vorher 6 Astrale Macht).

Meucheln-Schurke

  • Notlösung des Dämmergängers (Runenschnitzkraft) wirkt jetzt korrekt auf Todesmal statt auf Vendetta. Der Tooltip wird in einem zukünftigen Patch aktualisiert werden, um diese Änderung widerzuspiegeln.

PvP

  • Spieler, die an Korraks Rache teilnehmen und das Bonusziel abschließen, um 200 Zeitverzerrte Abzeichen vom Ereignis zu erhalten, können zwei Reittiere erhalten: Kampfwidder der Sturmlanzen (Allianz) und den Frostwolfknurrer (Horde).

Quests

  • Spieler können jetzt mit Kapitän Taylor sprechen und "Zu unseren eigenen Bedingungen" zu ihren eigenen Bedingungen abschließen.

In der Nacht zum 8. November 2022 haben die WoW-Macher noch ein paar Fehlerbehebungen auf die Server geschoben - und ein paar Buffs und Nerfs, die allerdings erst am 9. November 2022 mit dem Serverneustart aktiviert sein werden. Betroffen sind vor allem Schadensskills von heilenden Schamanen und Warlocks. Wir haben die Informationen für euch.

Die WoW-Macher haben in der vergangenen Woche am 2. November 2022 umfassende Balance-Anpassungen an sieben Klassen des Online-Rollenspiels vorgenommen - und offenbar war das noch nicht alles bis zum Release von Dragonflight-Pre-Patch-Phase 2 am 16. November oder bis zum Release von WoW: Dragonflight am 29. November 2022.

Mit den Hotfixes, die in der Nacht zum 8. November auf die Liveserver gekommen sind, künden die Entwickler von Blizzard obendrein von einigen Buffs und Nerfs, die erst mit den Realm-Neustarts am 9. November 2022 aktiviert werden. Betroffen sind dabei vor allem heilende Schamanen, deren Damagespells etwas mehr Schaden verursachen. Und dann gibt's noch ein paar Hinweise für die Hexer, die sehr nach dem Versuch eines besseren Gleichgewichts klingen. Wir haben nachfolgend die englischen Patch Notes für euch übersetzt. Die originalen Hinweise findet ihr im englischen WoW-Forum.

WoW-Hotfixes vom 8. November 2022 - Patch Notes

Klassen

Magier

  • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass Kaskadierende Macht nicht die richtige Version von Freizaubern gewährte, wenn Arkane Ermächtigung (PvP-Talent) ausgewählt war.

Paladin

Schutz

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Schildwache nicht von der Abklingzeitverringerung von Beschützer der Rechtschaffenen profitierte.

Priester

Heilig

  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Himmlische Lohe hat jetzt eine Abklingzeit von 60 Sekunden (vorher 30 Sekunden).

Schamane

Wiederherstellung

  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Der Schaden von Blitzschlag wurde um 20% erhöht (nur Wiederherstellung).
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Der Schaden von Kettenblitz wurde um 20% erhöht (nur Wiederherstellung).
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Schaden von Lavaeruption um 20% erhöht (nur Wiederherstellung).
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Flammenschock-Schaden um 20% erhöht (nur Wiederherstellung).
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Der Schaden von Saurer Regen wurde um 20% erhöht.

Hexenmeister

  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Seele entziehen gewährt euch und eurem Begleiter jetzt Schilde, die 6% (vorher 8%) des verursachten Schadens absorbieren.
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Seelenverbindung erhöht jetzt die Ausdauer um 5% (vorher 10%), wenn 'Grimoire der Aufopferung' aktiv ist.
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Profaner Handel erhöht jetzt die Ausdauer um 3/5% (vorher 5/10%), wenn Grimoire der Opferung aktiv ist.
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Dämonische Seelenstärke erhöht die maximale Gesundheit von euch und euren Begleitern um 5% (vorher 6%).
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Blick des Inquisitors bewirkt jetzt häufiger Teufelsschlag.
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Der Schaden von Blick des Inquisitors wurde um 30% erhöht.
  • [Live mit wöchentlichen Neustarts] Der Schaden von Seelenbewahrer beschwören wurde um 30% erhöht.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Große Verbannen die Dauer von Verbannen im PvP erhöht hat.

 


Die WoW-Entwickler haben eine weitere Fuhre an Hotfixes für den Pre-Patch von Dragonflight veröffentlicht. Neben ein paar weiteren UI-Anpassungen waren diesmal vor allem mehrere Klassen dran. Unter anderem hat das WoW-Team einige Fehler beim Gesetzlosigkeits-Schurken behoben.

Es ist wieder Zeit für neue Hotfixes in WoW. Nachdem die Entwickler erst gestern eine Reihe von Interface-Änderungen veröffentlicht und unter anderem einen kuriosen Worgen-Bug behoben haben, gibt es jetzt eine größere Menge an Fehlerbehebungen für mehrere Klassen. Vor allem Schurken dürfen sich dabei auf Bugfixes freuen, aber auch Hexenmeister, Paladine und Mönche kommen in den Genuss einzelner Updates.

Nachfolgend lest ihr die offiziellen englischen Patch Notes. Sobald Blizzard die deutschen Patch Notes veröffentlicht hat, aktualisieren wir diese Meldung. Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

WoW: Hotfixes vom 12. März 2021 - Patch Notes

Classes

  • Monk
    • Fixed an issue where Tiger Tail Sweep rank 2 was not granting a bonus over rank 1.
  • Paladin
    • Holy
      • Fixed an issue that caused Recompense to not function with the Ultimate Sacrifice PvP talent.
  • Rogue
    • Assassination
      • Fixed an issue preventing the Exsanguinate talent from benefitting from increased range provided by the Acrobatic Strikes talent.
    • Outlaw
      • Fixed an issue that caused the Opportunity talent tooltip to display an incorrect value.
      • Fixed an issue that caused Skull and Crossbones (Roll the Bones effect) to provide a bonus much lower than intended.
      • Fixed an issue that prevented bonus Pistol Shots from the Fan the Hammer talent from triggering Blade Flurry.
      • Fixed an issue that prevented the Greenskin's Wickers talent from benefitting from Echoing Reprimand's Animacharge effect.
  • Warlock
    • Affliction
      • Fixed an issue where Inquisitor's Gaze Inquisitor's Gaze would attack enemies that were not in combat with you.

Quests

  • Fixed an issue with the "That's a Good Trick" quest that was preventing players from interacting with Lady Moonberry and completing the quest.

User Interface and Accessibility

  • Fixed an issue where action bars could get cleared when switching loadouts.
  • Fixed an issue where some characters may be unable to change their talents.

 


Die Hotfixes zu WoW drehen sich heute, am 4. November 2022, primär um einen sonst eher vernachlässigten Bereich der Fehlerbehebungen: die Benutzeroberfläche. Unterschiedlichste Anpassungen sorgen für ein runderes Erlebnis bei der Nutzung des Interfaces in WoW.

Das heutige Update für WoW, das in der Nacht vom 3. auf den 4. November 2022 online gegangen ist, bringt eine wahre Lawine an Hotfixes für den Bereich Interface und Gameplay-Einstellungen mit sich. Natürlich gibt es auch eine Handvoll von Verbesserungen und Bugfixes für Klassen, doch im Mittelpunkt der Hotfixes vom 3.11.2022 steht ganz klar die Benutzeroberfläche. Dabei geht es unter anderem auch um den Worgen-Bug, der noch Anfang der Woche für viel Unterhaltung in der WoW-Community gesorgt hatte. Obendrein gibt es aber auch Problemlösungen für Gamepad-Keybinds, fehlende NPC-Interaktionen, FPS-Einstellungen sowie Auktionshaus-Probleme.

WoW: Hotfixes vom 3.11.2022

Klassen

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Klassenfähigkeiten bestimmte Bosse und Bossmechaniken ungeplant pullen konnten.
  • Jäger (Treffsicherheit & Tierherrschaft): Es wurde ein Problem behoben, bei dem Alpharaubtier den Schaden von Tötungsbefehl für Tierherrschaft- oder Treffsicherheit-Jäger nicht erhöht hat.
  • Hexenmeister (Gebrechen): Es wurde ein Problem behoben, bei dem Unheilvolle Euphorie entfernt wurde, wenn Instabiles Gebrechen erneut auf dasselbe Ziel angewendet wurde.

Benutzeroberfläche und Barrierefreiheit

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem mit dem Leerenlager-NPC nicht interagiert werden konnte, wenn die Benutzeroberfläche nahe der 'Esc'-Taste war.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Option "Freundliche Spieler" im Menü Interface-Optionen doppelt erschien.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Gamepad-Bindungen für Fernkampf-Charaktere verschwunden sind.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Zauberleiste beim Wirken eines Zaubers im Bearbeitungsmodus verschwand.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die maximalen FPS im Hintergrund nicht begrenzt waren, wenn der Schalter für die maximalen FPS im Vordergrund nicht aktiviert war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Benutzer einen Fehler erhielten, wenn sie ihre Benutzeroberfläche im Bearbeitungsmodus aktualisierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Nicht-PvP-Gegenstände beim Durchsuchen des Auktionshauses PvP-Tooltips anzeigten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das bei einigen Mac-Benutzern beim Alt-Tabbing zu Speicherlecks führte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das einige Transmogs auf Worgen beim Formwechsel nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das mehrere Objekte in der Ordenshalle der Legionsmagierklasse unbeleuchtet erschienen.

 

 


Neue Hotfixes für WoW beheben diverse Probleme von Klassen, die durch die neuen Dragonflight-Talentbäume aufgekommen sind. Betroffen sind in diesem Update Druiden, Mönche, Paladine und besonders Hexenmeister. Aber auch eine erhoffte Anpassung fürs Gemischte Einzel im PvP ist jetzt live!

Der Pre-Patch zu WoW: Dragonflight hat bereits die neuen Talentbäume der Erweiterung ins Spiel gebracht, die noch nicht alle ganz rund laufen. Logisch, schließlich handelt es sich um einen Berg an neuen aktiven Zaubern sowie passiven Effekten. Kein Wunder also, dass in der Nacht vom 2. auf den 3. November 2022 neue Hotfixes veröffentlicht wurden, die sich verbuggten Skills unterschiedlicher Klassen gewidmet haben.

Diverse Klassen-Fixes im neuen Update für WoW

Funkelndes Mondlicht von Wächter-Druiden sollte nun etwa - wie gedacht - Schaden reduzieren, während dafür Nebelwirker-Mönche auf eine richtig funktionierende Version von Umwölkter Fokus zurückgreifen, die die Heilung von Einhüllender Nebel durch Träne des Morgens erhöht. Paladine hatten ein noch einfacheres Problem: Sie konnten das Talent Zornige Vergeltung nicht aus dem Talentbaum herausziehen.

Gebrechen-Hexenmeister haben in diesen Hotfixes aber die meiste Aufmerksamkeit bekommen: Damit man sie besser im Blick behalten kann, wird Unheilvolle Euphorie auf dem Caster angezeigt, nicht auf seinem feindlichen Ziel. Schreckensberührung sollte jetzt auch korrekt angewendet werden, während Verdammnisblüte nicht wie gedacht die erhöhte Chance durch Stacks von Unheilvolles Gebrechen erhielt. Diese Probleme sollen jetzt behoben sein. Dämonologen und ihre Teufelswache profitieren jetzt von einem Hotfix, der dafür sorgt, dass Ausbildung der Annihilan den dämonischen Begleiter stärkt, auch wenn das Talent gelernt wird, während die Teufelswache schon aktiv ist. Die genauen Hotfixes findet ihr weiter unten!

WoW: Dragonflight - Hotfixes vom 2. November 2022

Klassen

  • Wächter-Druide: Ein Problem wurde behoben, durch das Funkelndes Mondlicht den erlittenen Schaden nicht reduzieren konnte.
  • Nebelwirker-Mönch: Umwölkter Fokus verstärkt jetzt korrekt die Heilung von Einhüllender Nebel durch Träne des Morgens.
  • Paladin: Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass Zorninge-Vergeltung-Talentknoten aus dem Talentfenster gezogen werden konnten.
  • Gebrechen- und Dämonologie-Hexenmeister:
    • Unheilvolle Euphorie wird nun auf den Zaubernden und nicht mehr auf ein feindliches Ziel angewendet, um die Verfolgung zu erleichtern.
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem Schreckensberührung nicht korrekt angewendet wurde.
    • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Verdammnisblüte keine erhöhte Chance hatte, von der Stack-Anzahl von Unheilvolles Gebrechen zu profitieren.
    • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Ausbildung der Annihilan nicht wieder auf die Teufelswache angewandt wurde, wenn es bei aktiver Teufelswache erlernt wurde.

PvP

  • Spieler, die gewertetes Gemischtes Einzel vorzeitig verlassen, werden nun angemessen bestraft. Das wurde schon zuvor angekündigt, nach Feedback aus der Community.

Quests

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Quest "Mitten ins Herz" nicht abgeschlossen werden konnte.

WotLK Classic - Erfolge

  • Die Errungenschaft "Kampfmeister" sollte nun korrekt den Titel "Kampfmeister" verleihen.

Die Entwickler schrauben übrigens nicht nur im Kleinen noch weiter am Spiel, um den Release von WoW: Dragonflight so geschmeidig wie möglich zu gestalten. In einer überraschenden Aktion haben sie jetzt sogar beschlossen, Spielerlebenspunkte und Gegnerschaden um 40 Prozent zu erhöhen. Schuld daran sollen die Heiler sein.

 


Der Pre-Patch für WoW: Dragonflight sorgt nach wie vor für eine Menge Probleme auf den Live-Servern. Die Blizzard-Entwickler arbeiten ihrerseits mit Hochdruck an den Lösungen, die in einem stetigen Strom neuer Hotfixes resultieren. In den jüngsten Fehlerbehebungen geht es um Druiden, Hexenmeister, Dungeons und PvP.

In einem MMO wie WoW wird niemals alles frei von Bugs sein. Dafür sind solche Spiele viel zu komplex. Verständlicherweise bringen große Updates wie der Pre-Patch zu WoW: Dragonflight eine ganze Menge solcher Fehler und Bugs auf die Live-Server. Da können die Verantwortlichen im Vorhinein so viel testen, wie sie wollen. Irgendwelche Bugs rutschen immer durch.

Seit dem Start des Pre-Patches hauen die Entwickler daher einen Hotfix nach dem anderen auf die Live-Server, um wenigstens die gröbsten Probleme in den Griff zu bekommen. Alles unter der Zielsetzung, dass der Start von Dragonflight in einigen Wochen so glatt wie möglich über die Bühne geht. Aber natürlich soll das Spielen bis dahin auch möglichst reibungslos verlaufen.

Hotfixes vom 29. Oktober 2022

In den jüngsten Hotfixes werden einige Fehler bei verschiedenen Klassen behoben und unterschiedliche Fehler aus dem PvP und den Dungeons aus dem Spiel geräumt. Hier die kompletten Patch Notes des Hotfix:

  • Klassen
    • Druide
      • Gleichgewicht
        • Vollmond kehrt korrekt zu Neumond zurück, wenn Strahlendes Mondlicht nicht als Talent gewählt ist.
        • Elunes Führung reduziert nun korrekt die Kosten von Sternensog und Sternenregen mit und ohne Orbitbrecher-Talent.
        • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Sonnenwende nicht von einer Himmelsausrichtung gewährt wurde, die von Urzeitlicher Arkaner Pulsar gegeben wurde.
        • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Umbrale Umarmung nicht mit Zorn, der durch Beschwörung der Geister gewirkt wurde, verbraucht wurde.
        • Es wurde ein Problem behoben, durch das 'Sternenregen' den Effekt 'Himmlische Ausrichtung' von 'Urzeitlicher Arkaner Pulsar' nicht auslöste, wenn 'Orbitbrecher' talentiert war.
      • Wiederherstellung
        • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass "Sprießende Blätter" den Effekt "Lebensblüte" nicht beeinflusste, nachdem dieser durch "Grüner Aufguss" oder "Blüte" verlängert worden war.
        • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass "Hainpflege" nicht durch "Üppige Infusion" oder "Gedeihen" verlängert wurde.
    • Schurke
      • Täuschung
        • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass Ausweiden und Schattenschlag durch Unausweichlichkeit mehr Schaden als beabsichtigt verursachten.
    • Hexenmeister
      • Es wurde ein Problem behoben, durch das "Blick des Inquisitors" Gegner aus dem Kampf ziehen konnte.
        • Affliction
          • Dezimierungsblitz (Nekrolord-Fähigkeit) und Splitter der Vernichtung erhöhen jetzt korrekt den Schaden von einmal Seelendieb.
        • Dämonologie
          • Guillotine kann nicht mehr verwendet werden, wenn Dämonische Stärke aktiv ist.
  • Dungeons und Schlachtzüge
    • Die Effekte der Shadowlands-Legendarys und der Paktfähigkeiten funktionieren jetzt wieder in allen mythischen Dungeons der Saison 4 korrekt.
  • Spieler gegen Spieler
    • Gemischtes Einzel
      • Ein Problem wurde behoben, das verhinderte, dass die durch Solo Shuffle gewonnene Wertung die Fähigkeit zur Verbesserung der Ausrüstung beeinflusste.
      • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass die Belohnungen für den ersten Sieg des Tages im Rated Solo Shuffle auf Stufe 60 nicht gewährt wurden.
      • Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass die Rated Solo Shuffle Fortschritte auf dem Weg zum Großen Schatzkammer lieferte, wenn die Wertung über 1000 lag.

 


Das aktuelle Hotfix-Paket für World of Warcraft bringt zwar nur eine einzige Änderung für die Schattenlande, doch können sich dafür alle Spieler von Wrath of the Lich King Classic über diverse Fehlerbehebungen freuen.

Zwar gab es vor kurzem erst einen Hotfix zu den Umgehungscodes in Tazavesh, doch mussten die Blizzard-Entwickler in der vergangenen Nacht auf 23. September 2022 nachlegen. Zu den Fehlerbehebungen vom 23. September 2022 gehören neue Sicherheitsvorkehrungen, die greifen, wenn die Auren der Umgehungs-Codes aufgrund eines Fehlers nicht für die Spieler zählen, die sie aufgehoben haben.

Diverse Anpassungen für WotLK Classic

Ansonsten finden sich im aktuellen Hotfix-Paket ausschließlich Fehlerbehebungen für die Neuauflage von Wrath of the Lich King Classic. Hier die Highlights:

  • Charaktere ab Stufe 68 finden im Gruppensuch-Tool von WotLK Classic ab jetzt einen Eintrag für die Dungeon-Herausforderung mit Coren Düsterbrau, die während des aktuell laufenden Braufest-Events verfügbar ist.
  • Ihr könnt jetzt die Braufest-Quest Another Year, Another Souvenir erhalten, über die ihr den diesjährigen Braufestkrug erhaltet.
  • Es wurde ein Problem mit der Glyphe 'Horn des Winters' behoben, durch den andere Todesritter in der Gruppe oder im Schlachtzug ihr Horn des Winters nicht mehr nutzen konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Kriegertalent Kriegstreiber behoben, durch den ihr durch Einschreiten keine Wurzel-Effekte brechen konntet.
  • Die "Ruf zu den Waffen"-Schlachtfelder gewähren nun die korrekte Bonusehre.
  • Quests, die beim Beobachten keinen Abschlusstext anzeigten, wurden korrigiert und sollten nun den Text für die nächsten Schritte unter dem Ziel-Tracker anzeigen.

WoW: Hotfixes vom 23. September 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Tazavesh: So'leah's Gambit
    • Hylbrande
      • Added safeguards for an issue where Bypass Code auras may not apply to players who pick them up.

Wrath of the Lich King Classic

  • Brewfest's Coren Direbrew dungeon is now available in the Group Finder for players over level 68.
  • It is now possible to get the Brewfest quest "Another Year, Another Souvenir" which rewards this year's Brewfest Stein.
  • Fixed an issue where the Glyph of Horn of Winter prevented other Death Knights in your raid or party from using Horn of Winter.
  • Fixed an issue with Warrior's Warbringer talent which prevented Intervene from breaking root effects.
  • Call to Arms Battlegrounds now reward the proper bonus Honor.
  • Quests that did not display completion text when being watched have been fixed and should display the text on what to do next under the objective tracker.

 

 

 


In der vergangenen Nacht zum 21. September 2022 nahmen die Blizzard-Entwickler erneut Anpassungen an den Schicksalhaften Raids von Shadowlands vor. Außerdem gab es einige Fehlerbehebungen und Anpassungen für WoW: Wrath of the Lich King Classic.

Nachdem es in den letzten Tagen recht ruhig an der Hotfix-Front gewesen war, schnürten die Blizzard-Entwickler in der vergangenen Nacht (vom 20. auf den 21. September 2022) mal wieder ein Paket mit Anpassungen und Fehlerbehebungen für WoW: Shadowlands und Wrath of the Lich King Classic. Die Änderungen für Shadowlands drehen sich dabei vor allem um die Schicksalhafte Infusion: Schöpfungsfunke der Schicksalhaften Raids. Erneut haben die Designer eine ganze Palette an Bossfähigkeiten aus dem Sanktum der Herrschaft sowie dem Mausoleum der Ersten ausgewählt, die von dem Effekt nicht mehr "deutlich verändert" werden. Weiterhin wurde für Tazavesh eine neue Aktionsschaltfläche implementiert, die euch bei der Interaktion mit den Umgehungscodes helfen soll.

Was ändert sich in WotLK Classic?

Hier die Änderungen für die Neuauflage des Nordend-Abenteuers:

  • Siegel der Verderbnis der Paladine kann nicht mehr gereinigt werden.
  • Das PvP-Menüfenster sollte sich nun bewegen oder schließen, wenn andere Interface-Elemente geöffnet werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgen konnte, dass Spieler keinen Zugriff zur zweiten Talentspezialisierung erhielten, obwohl sie die Duale Talentverteilung erworben hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Bonusrüstung durch einige Ringe nicht korrekt gewährt wurde.
  • Die Extremgetestete Eterniumangelschnur, die vor dem Pre-Patch von WotLK Classic besorgt wurde, sollte nun die korrekten +5 Angelfertigkeitspunkte gewähren.

WoW: Hotfixes vom 21. September 2022 - offizielle Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Fated Raids
    • The following encounter abilities will no longer be notably altered by Fated Infusion: Creation Spark:
      • Sanctum of Domination
        • The Tarragrue - Chains of Eternity, Predator's Howl
        • The Eye of the Jailer - Dragging Chains, Deathlink, Scorn and Ire, Hopeless Lethargy
        • The Nine - Fragments of Destiny
        • Remnant of Ner'zhul - Malevolence
        • Painsmith Raznal - Shadowsteel Chains, Lingering Flames, Cruciform Axe, Reverberating Hammer, Dualblade Scythe, Flameclasp Trap
        • Guardian of the First Ones - Threat Neutralization, Obliterate
        • Fatescribe Roh-Kalo - Grim Portent, Invoke Destiny, Call of Eternity
        • Kel'Thuzad - Glacial Wrath, Frost Blast, Oblivion's Echo
        • Sylvanas Windrunner - Expulsion, Lashing Wound, Crushing Dread, Curse of Lethargy, Domination Chains, Banshee's Mark, Banshee's Bane, Veil of Darkness, Haunting Wave, Shadow Dagger, Death Knives, Barbed Arrow
      • Sepulcher of the First Ones
        • Skolex, the Insatiable Ravener - Ephemera Dust
        • Prototype Pantheon - Runecarver's Deathtouch, Sinful Projection
        • Anduin Wrynn - Domination Word: Pain, Hopelessness, Hopebreaker, Blasphemy (Hopelessness/Overconfidence), Lost Soul, Wicked Star, Empowered Wicked Star
        • Lords of Dread - Fearful Trepidation, Anguishing Strike, Cloud of Carrion, Paranoia
  • Tazavesh: Soleah's Gambit
    • Hylbrande
      • Added an extra action button for depositing or dropping Bypass Codes in addition to manually interacting with the Security Panel.
        • Developers' note: Blind players are reporting difficulties with Bypass Codes because they are unable to drop them and they are unable to complete the mechanic using just /follow. We have implemented this alternative method to give players an opportunity to drop Bypass Codes so other players can grab them.

 

Wrath of the Lich King Classic

  • Paladin's Seal of Corruption can no longer be dispelled.
  • The PvP window should now move or hide itself as necessary when other UI is opened.
  • Fixed a very rare issue where a player could be unable to access their second talent specialization after learning Dual Talent Specialization.
  • Fixed an issue where the bonus armor was not being granted on some rings.
  • High Test Eternium Fishing Line that was applied prior to Wrath of the Lich King Classic pre-patch should now correctly grant +5 Fishing Skill (was +2).

 

 


Wie bereits am 14. September 2022 gab es auch in der letzten Nacht (16. September) ein Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands und Wrath of the Lich King Classic. Wir haben die offiziellen Patch Notes für euch!

Wie bereits am 14. September 2022 gab es auch in der letzten Nacht (16. September) ein Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands und Wrath of the Lich King Classic. Die Neuerungen für den Schattenlande-Raid Mausoleum der Ersten lässt sich dabei als Ergänzung zu den bereits vorgenommenen Hotfixes sehen:

Ansonsten erwarten euch vor allem Fehlerbehebungen für den Pre-Patch von WotLK Classic:

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der visuelle Einfrierungseffekt nie ablief.
  • Händler der Argentumdämmerung, die im Zuge der Geißelinvasion aufgetaucht sind, können nicht mehr von Spielern in den Kampf versetzt werden, die sich mit ihnen "im Krieg" befinden.
  • In Blauer Sack voller Edelsteine findet ihr ab jetzt, wie vorgesehen, nur noch Beute aus Onyxias Höhle.

WoW: Hotfixes vom 16. September 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Fated Raids
    • The following NPC's will no longer be afflicted by Fated Infusion: Protoform Barrier:
      • Sepulcher of the First Ones: Anduin Wrynn
        • Anduin's Hope

Wrath of the Lich King Classic

  • Fixed an issue that caused the freeze visual effect to never expire.
  • Argent Dawn vendors for the Scourge Invasion can no longer be put into combat by players "at war" with them.
  • The loot table for Blue Sack of Gems now only includes loot from Onyxia's Lair, as intended.

Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

 

 


In der letzten Nacht gab es ein Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands (Schicksalhafte Schlachtzüge) und den Pre-Patch von WoW: Wrath of the Lich King Classic (Schlachtfeld-Anmeldungen von überall in der Welt!). Wir haben die offiziellen Patch Notes für euch!

Nach ein paar Tagen Hotfix-Pause hatten die Blizzard-Entwickler in der letzten Nacht mal wieder ein Paket für die World of Warcraft mit allerlei Verbesserungen und Fehlerbehebungen vorbereitet. Die Hotfixes betreffen dabei nicht nur die Schattenlande, sondern auch den Pre-Patch von WoW: Wrath of the Lich King Classic.

Was tut sich in WotLK Classic?

Hier die Highlights der Hotfixes für das Nordend-Abenteuer:

  • Ihr könnt euch ab jetzt von überall in der Welt für Schlachtfelder anmelden.
  • Spieler, die sich in einem Dungeon ausloggen, der dann zurückgesetzt wird, landen nicht mehr beim nächsten Friedhof.
  • Druiden können den Effekt Rudelführer nicht mehr doppelt aktivieren.
  • Der Ghul von Totenerweckung der Todesritter taucht nun automatisch wieder auf, wenn ihr nach einem Flug vom Reittier absteigt.
  • Es kann euch nun nicht mehr passieren, dass ein ganzer Stapel von Items aus Burning Crusade Classic verschwinden, wenn ihr einen der Gegenstände nutzt.

Was tut sich in Shadowlands?

Natürlich haben wir euch auch die wichtigsten Änderungen für die Schattenlande übersetzt:

WoW: Offizielle Hotfixes vom 14. September 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Fated Raids
    • The following NPC's will no longer be afflicted by Fated Infusion: Protoform Barrier:
      • Castle Nathria: Stone Legion Generals
        • General Draven and Prince Renathal
      • Sepulcher of the First Ones: Anduin Wrynn
        • Lady Jaina Proudmoore, Sylvanas Windrunner, and Uther the Lightbringer
    • The following encounter abilities will no longer be notably altered by Fated Infusion: Creation Spark:
      • Castle Nathria
        • Shriekwing - Earsplitting Shriek and Exsanguinated
        • Huntsman Altimor - Sinseeker, Petrifying Howl, and Deathly Roar
        • Sun King's Salvation - Burning Remnants, Vanquished, and Crimson Flurry
        • Artificer Xy'mox - Glyph of Destruction, Stasis Trap, Withering Touch, Aura of Dread, and Dimensional Tear
        • Hungering Destroyer - Gluttonous Miasma
        • Lady Inerva Darkvein - Warped Desires, and Shared Suffering
        • The Council of Blood - Dancing Fever, and Dark Recital
        • Sludgefist - Chain Slam, Chain Link, Hateful Gaze, and Seismic Shift
        • Stone Legion Generals - Heart Rend, Heart Hemorrhage, Ravenous Feast, Crystalize, Crystalline Burst, Seismic Upheaval, Anima Infusion, Volatile Anima Infusion, Volatile Anima Infection, and Wicked Laceration
        • Sire Denathrius - Blood Price, Crimson Chorus, Fatal Finesse, Night Hunter, and Impale
      • Sepulcher of the First Ones
        • Halondrus the Reclaimer - Volatile Charge
        • Rygelon - Dark Eclipse and Event Horizon
  • Mythic+
    • Return to Karazhan: Lower
      • The Opera Hall: Beautiful Beast
        • Resolved an issue that could cause players with Mrs. Cauldrons' Soup Spray debuff to be damaged by Luminore's Burning Blaze.
    • Tazavesh: Streets of Wonder
      • Resolved an issue that could cause the visual effect of Cartel Wiseguy's Lightshard Retreat to sometimes not be visible.

Wrath of the Lich King Classic

  • Players may now queue for Battlegrounds from anywhere, without having to speak to a Battlemaster. Queue up via the Battlegrounds tab on the PvP menu.
  • Players that are logged off inside a dungeon instance when it is reset will now log back into the nearest graveyard.
  • Resolved an issue where a Druid could appear to have two copies of Leader of the Pack active.
  • Death Knight's Ghoul from Raise Dead will now resummon when dismounting after flying.
  • Survival Hunter's Lock and Load effect should now trigger correctly.
  • Players will now get nibbles when their fishing levels are too low for the area.
  • Fixed an issue where using certain items carried over from Burning Crusade Classic (e.g. Darkmoon cards) would delete the entire stack.

 

 

 


Die WoW-Entwickler haben wieder eine Reihe von Hotfixes auf die Liveserver von WoW WotLK Classic aufgespielt: Der Mini-Patch vom 10. September behebt unter anderem ein Problem mit dem Verhalten von Zombies auf den Schlachtfeldern wie dem Alteractal.

WoW WotLK Classic ist seit einer Weile auf den Classic-Liveservern verfügbar und die Entwickler schieben fleißig Hotfixes für kleinere Fehler und Bugs nach. Ein entsprechender Patch ist am 10. September 2022 eingetroffen, der diesmal unter anderem Probleme mit den Zombies behebt, die sich auf den PvP-Schlachtfeldern herumtreiben. Außerdem gibt es ein paar Anpassungen an der Gruppensuche sowie Fehlerbehebungen für mehrere Klassenfähigkeiten.

Nachfolgend lest ihr die offiziellen englischen Patch Notes. Sobald Blizzard die deutschen Patch Notes veröffentlicht hat, aktualisieren wir diese Meldung. Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

 

WoW WotLK Classic: Hotfixes vom 10. September 2022 - Patch Notes

Characters

  • Fixed an issue where the Dark Ranger customization options for Blood Elf, Night Elf, and Void Elf were missing.

Wrath of the Lich King Classic

  • Whirlwind animations, such as the Warrior's Whirlwind and a Rogue's Fan of Knives, will now appear while moving (was only while standing still).

Druid

  • Track Humanoids will no longer activate when shapeshifting into Cat Form if Find Minerals, Find Fish, or Find Herbs is already active.

Rogue

  • Fixed an issue where Overkill would be applied and immediately removed on rogues who did not know that talent.
  • True to their vocation, Argent Outfitters will now exchange Necrotic Runes for armor and other items in all Horde capital cities.
  • During the quest "City of Light," Khadgar's Servant will now continue giving its tour even if the player is not nearby.
  • Zombies are no longer unstoppable by benefitting from Preparation at the start of battlegrounds. Alterac Valley weekend is saved!
  • Gathering nodes will now have a sparkling visual effect when being tracked.
  • Fixed an issue where Group Finder activity level ranges were not correct. They should now more closely match the levels of the Meeting Stones for those dungeons.
  • Players can now list and browse the Group Finder for dungeons that are below their level.
  • Latency and other performance information is now visible in the tooltip of the Game Menu button.
  • Players can now report character friends.

 


In der letzten Nacht haben die Blizzard-Entwickler ein großes Hotfix-Paket auf die Liveserver von WoW: Shadowlands und WotLK Classic gespielt. Wir haben die Patch Notes für euch!

Die Blizzard-Entwickler haben offenbar weiterhin Spaß daran, fast täglich Anpassungen an den Dungeons des Mythic-Plus-Bereichs von WoW: Shadowlands vorzunehmen. Außerdem gab es nach der Veröffentlichung des Pre-Patches von Wrath of the Lich King Classic erhöhten Bedarf für Fehlerbehebungen.

Highlights der Hotfixes vom 02. September 2022

Im Folgenden fassen wir euch zuerst die wichtigsten Hotfixes vom 02. September 2022 zusammen.

  • Schicksalhafte Raids: Bei Halondrus aus dem Mausoleum der Ersten wurde ein Fehler behoben, durch den Erdbrechergeschosse zur falschen Zeit ausbrechen konnten, wenn das Ziel von Schöpfungsfunke betroffen war.
  • Mythic-Plus - Grimgleisdepot: Die Bombardiere des Grimmgleises treffen mit Doppelschlitzer keine nahen Spieler mehr, wenn sich ihr eigentliches Ziel außer Reichweite befindet.
  • Mythic-Plus - Eiserne Docks: Der DoT von Gezahnter Speer der Bändiger der Donnerfürsten kann nun wie vorgesehen durch Fähigkeiten entfernt werden, die Blutungen aufheben können. Außerdem macht Koramar seinen Berserkersprung nicht mehr auf Pets, Spieler werden nicht mehrfach getroffen.
  • Mythic-Plus - Mechagon: Reißender Schlitzer von Knochenbeißersaurolisk trifft keine nahen Spieler mehr, wenn sich ihr eigentliches Ziel außer Reichweite befindet und entfernt auch nicht mehr den Verstärkt-Effekt von Schweißerbots. Ebenfalls gefixt: Verteidigungsbot Mk. III entdecken keine Verstohlenheit mehr.
  • Mythic-Plus - Karazhan: Geisterhafter Philanthrop können mit Sterntaler keine Verstohlenheit mehr entdecken. Rüstung verbeulen von Von Ruh steigert den Schaden nur noch um 25 statt 50 Prozent. Die Abklingzeit von Flinker Flammensturm von Jettony wurde von 20 auf 35 Sekunden erhöht. Außerdem wirkt der Effekt jetzt nicht mehr mehrfach auf Spieler, die von einem Immunitätseffekt geschützt werden. Niederschlagen von Mittnacht trifft keine nahen Spieler mehr, wenn sich ihr eigentliches Ziel außer Reichweite befindet.
  • WotLK Classic: Titanstahl verhütten löst nun die korrekte Abklingzeit aus, gleiches gilt für die besonderen Stoff-Produktionen von Mondstoff, Schwarztuch und Zaubertuch. Für die Herstellung der Stoffe müsst ihr euch jetzt zudem wieder an den richtigen Positionen befinden.
  • WotLK Classic - Quests: Bei Ritt auf dem magischen Teppich passiert es nun nicht mehr, dass ihr den Teppich nicht betreten könnt.

WoW: Hotfixes vom 02. September 2022 - offizielle Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Fated Raids
    • Sepulcher of the First Ones
      • Halondrus the Reclaimer
        • Resolved an issue causing Earthbreaker Missiles to erupt at the wrong time when the target is affected by Creation Spark (Fated Power).
  • Mythic+
    • Grimrail Depot
      • Grimrail Bombardier's Double Slash will no longer be cast on a nearby target if their current target is out of range.
    • Iron Docks
      • Thunderlord Wrangler's Serrated Spear can now correctly be removed by effects that clear bleeds.
      • Skulloc
        • Koramar's Berserker Leap will no longer target pets and will no longer hit players multiple times.
    • Operation Mechagon: Junkyard
      • Saurolisk Bonenipper's Ripping Slash will no longer be cast on a nearby target if their current target is out of range and will no longer remove Welding Bot's Reinforced from players.
    • Operation Mechagon: Workshop
      • Defense Bot Mk III no longer detects stealth.
    • Return from Karazhan: Lower
      • Ghostly Philanthropist's Pennies From Heaven will no longer break players from stealth.
      • The Opera Hall: Beautiful Beast
        • Coggleston's Dent Armor now increases damage taken by 25% (was 50%).
      • The Opera Hall: Westfall Story
        • Increased the cooldown on Toe Knee's Dashing Flame Gale to 35 seconds (was 20 seconds).
        • Resolved an issue that could cause Toe Knee to cast Dashing Flame Gale multiple times on a player if they had a spell active that provided immunity.
      • The Opera Hall: Wikket
        • Resolved an issue that could cause Galindre to leave Elfyra to fend for herself when the encounter was reset.
      • Attumen the Huntsman
        • Midnight's Stamp will no longer be cast on a nearby target if their current target is out of range.

Wrath of the Lich King Classic

  • Items and Rewards
    • Resolved an issue preventing Smelt Titansteel from triggering a cooldown as intended.
    • Resolved an issue preventing Create Mooncloth, Create Ebonweave, and Create Spellweave from requiring the proper location and from triggering a cooldown, as intended.
    • Resolved an issue where Ethereal Essence Sphere, Paper Flying Machine, and the Paper Zeppelin would fail to show up in a player's bags after being thrown to them.
  • Quests
    • Resolved an issue that sometimes caused the player to not mount the carpet during the "Magic Carpet Ride" quest.

 

 

 


Erneut wurden für WoW: Shadowlands mit dem ID-Wechsel am 31. August 2022 einige Hotfixes aufgespielt. Dabei werden Jäger-Bugs behoben und zwei kosmetische Items für Chiffren der Ersten eingeführt.

Die Entwickler von WoW: Shadowlands haben einen Post für die Hotfixes vom 30. August 2022 veröffentlicht. Wie zu diesem Zeitpunkt der Erweiterung für Hotfixes üblich, wurden nur wenige Fehler behoben, die für den Treffsicherheit-Jäger jedoch bedeutungsvoll waren. Die folgenden Änderungen sollten nach dem ID-Reset am heutigen Mittwoch (31. August 2022) bereits aktiv sein.

Neben kleineren Fehlerbehebungen bringen die neuen Hotfixes aber auch eine weitere Neuerung mit sich. Im Blue Post heißt es, dass der NPC Olea Manu in Zereth Mortis nun neben den bereits bekannten Zereth-Mortis-Items auch kosmetische Gegenstände aus Korthia anbietet. Ihr schaltet Olea am Ende des Ausbaus der Chiffrenkonsole frei. Danach steht der NPC in Zereth Mortis bei den Koordinaten 37/44.

Wer jetzt auf Transmog-Items aus Korthia gehofft hat, wird enttäuscht. Spieler vermuten, dass es sich bei den Korthia-Items lediglich um Aschensalbe handelt, welches den Charakter schwarz anfärbt und direkt für 25 Chiffren der Ersten bei Olea Manu gekauft werden kann. Das andere Item ist Proviswachs, mit dem der Spieler seinen Charakter hell leuchten lassen kann.

WoW Shadowlands Hotfixes 30. August 2022

Klassen

Jäger
Treffsicherheit

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Gezielter Schuss durch Doppelpack (Talent) nicht auslöst, wenn beim Ablauf der Fähigkeit kein Ziel ausgewählt ist,

Items und Belohnungen

  • Olea Manu (befindet sich vor der Höhle der Verbannten in Zereth Mortis) ist in den Besitz von kosmetischen Items gelangt, die in Korthia und Zereth Mortis gefunden wurden. Spieler können diese Items mit Chiffren der Ersten erwerben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Items von Graf Denathrius und Generäle der Steinlegion (Schloss Nathria) nicht gesockelt werden konnten.

Spieler gegen Spieler

Jäger
Treffsicherheit

  • Gezielter Schuss wird im PvP nicht länger fälschlicherweise seinen vollen Schaden anrichten, wenn der Effekt durch Doppelpack ausgelöst wurde.

Priester
Heilig

  • Göttlicher Aufstieg (PvP-Talent) wird jetzt wieder für kurze Zeit gegen Schaden, Betäubungen und Wurzeln-Effekte immun machen.

 


Die WoW-Entwickler haben wieder neue Hotfixes für WoW: Shadowlands veröffentlicht. Diesmal ging es unter anderem einem Beutestück aus dem Hof der Sterne an den Kragen. Außerdem hat das WoW-Team die Itemlevel-Voraussetzung für den schicksalhaften LFR-Modus angepasst.

Es ist wieder einmal Hoftix-Zeit in WoW: Shadowlands : Am 27. August 2022 gehen zwei Änderungen live, die die schicksalhaften LFR-Flügel und ein Item aus dem Zeitwanderungs-Dungeon Hof der Sterne betreffen. Konkret haben die Entwickler den Itemlevel verringert, den Spieler mindestens besitzen müssen, um sich für einen schicksalhaften LFR-Flügel anmelden zu können. Ergänzend dazu verpassten sie dem Juwelensignet von Melandrus, das im Zeitwanderungsdungeon Hof der Sterne droppt, einen Nerf: Der Schadensbonus, den der Ring verursacht, wurde um 74 Prozent reduziert.

Nachfolgend lest ihr die offiziellen englischen Patch Notes. Sobald Blizzard die deutschen Patch Notes veröffentlicht hat, aktualisieren wir diese Meldung. Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

WoW Hotfixes vom 27. August 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Fated Raids
    • Reduced the minimum Item Level to queue for all Fated Raid Finder wings to 230 (was 240).
      • Developers' note: This restriction was too punishing given Fated LFR's importance in providing new and returning players with an intermediary step to engage in Season 4's endgame activities. We believe the power increases afforded from the Fated Powers themselves more than make up for this item level gap, so groups shouldn't have a vastly more difficult time completing encounters.

Items and Rewards

  • Reduced the damage increase on Jeweled Signet of Melandrus by 74%.
    • Developers' note: The spell effect changes made to Jeweled Signet of Malendrus for the release of Legion Timewalking inadvertently also caused it to increase the damage of abilities that scale with weapon damage. In some cases, the overall power gains were far beyond what was intended. This hotfix retains the current functionality but adjusts the tuning accordingly.
  • Fixed an issue where a Cosmic or Sacred Creation Impetus could be used directly on Fated tier modules from Sepulcher of the First Ones; the Fated tier armor created by the modules can still be upgraded.

 


Nachdem in WoW Shadowlands der untere Teil von Karazhan in seiner Mythisch-Plus-Version abgeschwächt wurde, folgten noch einige Bugfixes für diesen und weitere Dungeons sowie Schicksalhafte Raids.

Zum ID-Wechsel am 24. August 2022 wurden erneut Hotfixes für WoW Shadowlands aufgespielt. Dabei handelt es sich um vereinzelte Fehlerhebungen von Bugs. Diese betreffen unter anderem Attacken von Magiern und Mönchen in Schicksalhaften Schlachtzügen. Außerdem wurden nach den erheblichen Nerfs für den Unteren Teil von Karazhan einige Bugs behoben.

In der Liste der Hotfixes tauchen aber noch mehr Fehlerbehebungen für Mythisch-Plus-Dungeons auf, die mittlerweile online sind und nicht länger auftreten dürften. Eine Zusammenfassung findet ihr im Folgenden:

WoW Shadowlands Hotfixes vom 24. August 2022

Klassen

  • Magier
    • Arkan
      • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Berührung der Magi in Schicksalhaften Raids weniger Schaden angerichtet hat als vorgesehen.
  • Mönch
    • Es wurde ein Fehler behoben, der Knochenstaubgebräu (Nekrolord-Fähigkeit) in Schicksalhaften Raids weniger Schaden angerichtet hat als vorgesehen

Dungeons und Raids

  • Mythic+
    • Karazhan: Unteres
      • Phantomgast besitzt nicht länger ein zufälliges Repertoire an Fähigkeiten
      • Geisterfalle: Abklingzeit auf 60 Sekunden reduziert (vorher 90 Sekunden).
      • Es wurde ein Fehler behoben, der bei Tanks die Bedrohung zurückgesetzt hat, wenn sie vom Affix Stürmisch getroffen wurden.
      • Tugendhafte Maid
        • Es wurde ein Fehler behoben, der ungerechtfertigterweise Nicht-Tanks tötet, nachdem Massenbuße eingesetzt wurde.
    • Tazavesh: Wundersame Straßen

Items und Belohnungen
Es wurde ein Fehler behoben, der Spieler davon abgehalten hat Schrecklicher Sattel zu erhalten.
Der Erfolg Mythisch: Schicksalsschlachtzüge von Shadowlands gewährt nun Raid-Teleports für den Charakter, der den Erfolg erspielt hat.


In der letzten Nacht gab es mal wieder ein Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands. Die Änderungen vom 23. August 2022 drehen sich um das fehlerhafte Auktionshaus, zwei Mythisch-Plus-Dungeons und den PvP-Bereich.

In der letzten Nacht gab es mal wieder ein Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands. Die Änderungen vom 23. August 2022 drehen sich um das fehlerhafte Auktionshaus, zwei Mythisch-Plus-Dungeons und den PvP-Bereich. Hier das Wichtigste:

  • Auktionshaus: Es wurden mehrere Probleme behoben, die die Leistung des AHs beeinträchtigt hatten.
  • Auktionshaus: Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass bei Verkäufen von Waren in vollen Stapeln ein falscher Wert für den eingehenden Betrag angezeigt wurde.
  • Der Absorb-Effekt der Blutigen Sphäre von Ahri'ok Dugru aus den Eisendocks skaliert nun mit der Schlüsselsteinstufe.
  • Für den Dungeon Unteres Karazhan gab es mehrere Abschwächungen. So wurde etwa die Gesundheit von Galindre und Elfyra um jeweils 35 Prozent reduziert, auch der Schaden ihrer Angriffe Blitzender Schuss sowie Frei und schwerelos fällt schwächer aus. Mittnacht verzichtet auf seine Körperlose Präsenz. Die Geflügelten Assistenten haben 35 Prozent weniger Lebenspunkte und wenn sie "Zeug" werfen, teilen sie 40 Prozent weniger Schaden aus.
  • PvP: Die minimale Gegenstandsstufe, auf die Spieler in "Solo Shuffle" hochskaliert werden, wurde wie beabsichtigt auf 278 erhöht.
  • PvP: [Nur EU-Realms] Es wurde ein Fehler behoben, der unbeabsichtigt die Bewertung aller Spieler im Matchmaking senkte.

Beachtet dabei, dass die Anpassungen für den Mythic-Plus-Bereich erst mit dem ID-Wechsel am Mittwoch aktiv sind.

WoW: Hotfixes vom 23. August 2022 - Patch Notes

Auction House

  • Addressed multiple issues causing degraded Auction House performance.
  • Fixed a bug causing Incoming Amount to display the incorrect value for sales of commodities in full stacks.

Dungeons

  • All Mythic+ dungeon tuning will occur during scheduled weekly maintenance in each region.
  • Iron Docks
    • Sanguine Sphere's absorb now scales with keystone level.
  • Lower Karazhan
    • Galindre and Elfyra's health reduced by 35%.
    • Winged Assistant's Throw "Stuff" damage reduced by 40%.
    • Winged Assistant's health reduced by 35%.
    • Galindre's Flashy Bolt damage reduced by 30%.
    • Elfyra's Defy Gravity damage reduced by 50%.
    • Atumen the Huntsman will no longer cast Intangible Presence.

Player versus Player

  • The minimum item level players are scaled up to in Solo Shuffle has been increased to 278, as intended.
  • [EU realms only] Fixed a bug that unintentionally decreased all players' matchmaking ratings.

 

 


Auch in der Nacht vom 18. auf den 19. August 2022 haben die Blizzard-Entwickler ein Hotfix-Paket auf die Liveserver von World of Warcraft gespielt. Die Fehlerbehebungen drehen sich um den Mythic-Plus-Affix Verhüllt und die Rückgabe von Gegenständen, die ihr über Verwirrende Dinare des Kartells erhalten habt.

Heute Nacht, am 19. August 2022, ist mal wieder ein Hotfix-Paket auf den Liveserver von World of Warcraft gelandet. Die Fehlerbehebungen drehen sich um den Mythic-Plus-Affix Verhüllt und die Rückgabe von Gegenständen, die ihr über Verwirrende Dinare des Kartells erhalten habt. Hier die Zusammenfassung:

  • Verhüllt-Affix: Blizzard hat die Gesundheit, den Nahkampf-Schaden und den Schaden durch Fähigkeiten der Infiltratoren der Nathrezim "angepasst". Außerdem wurde die Abklingzeit von Vampirklauen auf zwölf Sekunden angehoben (vorher acht Sekunden). Unterm Strich sollten die Infiltratoren nun etwas schwächer ausfallen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler ihre durch Verwirrender Dinar des Kartells erworbenen Gegenstände nicht zurückgeben konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Abklingzeiten der folgenden Item-Effekte nach Beendigung eines Encounters nicht zurückgesetzt wurden: Blendgranate des Vollstreckers, Kihras Adrenalinspritze und Fleischhaken des Fleischfetzers.

WoW: Hotfixes vom 19. August 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Mythic+
    • Affixes
      • Shrouded
        • Adjusted the health, melee damage, and ability damage of Nathrezim Infiltrators.
        • Vampiric Claws cooldown increased to 12 seconds (was 8 seconds).
          • Developers' note: We discovered an issue that caused Nathrezim Infiltrators to have inconsistent health and damage, and as part of resolving the issue we had to adjust their health and damage values. The net result is that Nathrezim Infiltrators should feel slightly less powerful than they did previously.

Items and Rewards

  • Fixed an issue where items purchased with Puzzling Cartel Dinar could not be refunded.
  • Fixed an issue where Enforcer's Stun Grenade, Kihra's Adrenaline Injector, and Fleshrender's Meathook did not reset their cooldowns upon ending an encounter.

 


In der Nacht vom 17. auf den 18. August 2022 gab es ein kleines Hotfix-Paket für WoW: Shadowlands. Zum einen wurde ein Fehler in der Quest-Beschreibung von "Turning the Wheel" angepasst. Zum anderen wurde die Fokusfähigkeit von Starrer im Verlies der Wächterinnen für unbestimmte Zeit deaktiviert.

Gestern, am 17. August 2022, ist bekanntlich Patch 9.2.7 für WoW: Shadowlands live gegangen. Doch obwohl das Zwischen-Update durchaus wichtige Änderungen fürs Auktionshaus sowie die Freischaltung der Verwirrenden Dinare des Kartells im Gepäck hatte, fiel das Hotfix-Paket aus der letzten Nacht überraschend klein aus.

Konkret gab es nur eine Fehlerbehebung und eine zeitlich begrenzte Anpassung:

  • Die Fokusfähigkeit von Starrer im Verlies der Wächterinnen (Legion-Dungeon) wurde für unbestimmte Zeit deaktiviert.
  • Es wurde ein Fehler in der Quest-Beschreibung von "Turning the Wheel" angepasst. Statt 20 müsst ihr nur 15 Bosse aus den Schicksalhaften Raid-Instanzen besiegen.

WoW: Hotfixes vom 18. August 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Timewalking
    • Valt of the Wardens
      • Glazer
        • Temporarily disabled the Focus ability.

Quests

  • The objective text for the raid quest "Turning the Wheel" now correctly states that 15 boss kills are required.

 

 


Parallel zum Release von WoW Patch 9.2.7 haben die Blizzard-Entwickler ein Hotfix-Paket auf die Liveserver von Shadowlands und Burning Crusade Classic gespielt. Wir verraten euch, welche Fehler behoben und welche Anpassungen vorgenommen wurden.

Ihr habt es bestimmt mitbekommen: Patch 9.2.7 für WoW: Shadowlands ist heute, am 17. August 2022, erschienen. Parallel haben die Blizzard-Entwickler in der letzten Nacht aber auch noch ein Hotfix-Paket auf die Liveserver von Shadowlands und Burning Crusade Classic gespielt.

Die Highlight-Anpassungen lesen sich wie folgt:

  • Shadowlands: Der Penumbrafaden kostet bei Händlern nun 11 statt 9 Gold.
  • Shadowlands: Die Obergrenze für Eroberungspunkte wurde entfernt.
  • Shadowlands: Der Kriegsbeute- Buff ist nun aktiv, bis die vierte Saison von Shadowlands endet.
  • Shadowlands: Himmelsfürstin Tovra aus dem Grimmgleisdepot bekam erneut Änderungen spendiert. Die Fläche von Diffusionsenergie erscheint nun an einer anderen Position, zudem gibt es nun eine neue visuelle Warnung. Wirbelnder Speer hingegen wird nun korrekt die Betäubungsmechanik zugewiesen, sodass die Benutzeroberfläche für den Kontrollverlust korrekt funktioniert.
  • Burning Crusade Classic: Es wurde ein Fehler behoben, der verhindert hat, dass sich die PvP-Rangliste korrekt aktualisiert.

WoW: Hotfixes vom 17. August 2022 - Patch Notes

Dungeons and Raids

  • Mythic+
    • Grimrail Depot
      • Skylord Tovra
        • Rakun's Diffused Energy zone positions have been adjusted, but also now show a warning visual at their location prior to becoming dangerous.
        • Spinning Spear is now correctly assigned the Stun mechanic, allowing the loss of control UI to function correctly.

Items and Rewards

  • Increased the vendor cost of Penumbra Thread to 11 gold (was 9 gold).
    • Developers' note: This price change is to balance the decreased cost of reagents with the change to a regional commodity Auction House.

Player versus Player

  • The Conquest cap has been removed.
  • Spoils of War 25% Conquest and 40% Honor increased buff is now available until Shadowlands Season 4 ends.

Burning Crusade Classic

  • Fixed an issue that prevented the PvP leaderboards from updating as expected.

Hotfixes sind Aktualisierungen, die serverseitig vorgenommen werden, ohne dass neue Daten heruntergeladen werden müssen. Einige der unten aufgeführten Änderungen treten in Kraft, sobald Blizzard sie implementiert, wohingegen andere erst nach einem angekündigten Realmneustart Wirkung zeigen. Bitte beachtet, dass manche Probleme ohne einen clientseitigen Patch nicht behoben werden können.

Quelle: Buffed

 

 

 

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top