WoW: Fun dectected - Feuerlande-Schmuckst√ľcke abgeschw√§cht

WoW: Fun dectected - Feuerlande-Schmuckst√ľcke abgeschw√§cht

Mit den aktuellen Hotfixes für WoW: Dragonflight widmen sich die Entwickler den Schmuckstücken aus dem Zeitwanderungs-Schlachtzug Feuerlande, dessen Gegenstände an das neue Ausrüstungssystem von Patch 10.1 angepasst wurden. Zudem gibt es ein kleines Waffen-Tuning für PvP.

Derzeit könnt ihr in WoW: Dragonflight den Zeitwanderungs-Schlachtzug Feuerlande betreten und darüber auf einfache Weise an Champion-Ausrüstung gelangen. In den Beutelisten der Bosse finden sich interessante Werte-Kombinationen, an die man in den Dragonflight-Dungeons und Raids vielleicht nicht kommt. Bis vor kurzem waren auch einige der Schmuckstücke aus dem Cataclysm-Schlachtzug in ihrer Timewalking-Variante durchaus interessant.

Wer nicht einen der "S-Tier-"Schmuckstücke besaß, konnte sich mit Glück eines aus dem Zeitwanderungs-Schlachtzug besorgen. Doch die Devs von Blizzard haben leider etwas dagegen. Die Feuerlande-Trinkets wurden per Hotfix abgeschwächt. Im gleichen Atemzug haben die Entwickler einige PvE-Waffen fürs PvP abgeschwächt.

Nerfs für Feuerlande-Schmuckstüe und Waffen-Tuning fürs PvP

Trinket-Nerfs

Die Schmuckstücke sind vor allem für Spieler, die Champion-Ausrüstung noch gut gebrauchen können, teilweise solide. Der Hungerleider droppt bei Majordomus, der Nekromantische Fokus bei Baloroc und die anderen beiden beim Endboss Ragnaros.

Waffen-Tuning

Um PvP besser ausbalancieren zu können und PvP-Spielern zu vereinfachen, an gute Ausrüstung zu gelangen, gibt es Items, die in PvP-Situationen höher skalieren und es gibt den PvP-Multiplikator für einige PvE-Gegenstände. Damit PvE-Items nicht zu stark im PvP sind, entfalten Effekte wie in den Beispielen oben ihre Wirksamkeit nicht voll (Multiplier 1,0), sondern richten damit etwas weniger Schaden an.

Quelle: Buffed