WoW: Mit dem neuen Shop-Item schl√ľpft euer Char in einen Murloc-Onesie

WoW: Mit dem neuen Shop-Item schl√ľpft euer Char in einen Murloc-Onesie

Wer seinen Helden in WoW: Dragonflight schon immer mal in einen Murloc-Onesie verpacken wollte, hat jetzt die Chance dazu. Im "Mrlgrl-Paket" warten mehrere Murloc-Belohnungen auf euch.

Im Battle.net Shop für World of Warcraft habt ihr für kurze Zeit die Gelegenheit, ein besonderes Murloc-Paket zu erwerben. Die WoW-Entwickler haben das "Mrlgrl-Paket" geschnürt, das unter anderem den Murloc-Onesie Kuschelflossenmurloc-Anzug beinhaltet.

Bis zum 27. Mai 2024 erhaltet ihr das Transmog-Set Kuschelflossenmurloc-Anzug, das Spielzeug "Murkwandler", das Rücken-Transmog "Murlocbabytorneister" und das Haustier "Murkastrasza". Wer es nur auf den Murloc-Onesie abgesehen hat, kann das Transmog-Set auch einzeln erwerben.

Das steckt im Mrlgrl-Paket

Bildergalerie

  • Der grüne Kuschelflossenmurloc-Anzug besteht aus: flosstastischen glücklichen und verärgerten Kapuzen, Pullover, Schlabberhose, Pantoffeln, Fäustlingen und Rucksacktransmogrifizierungen.
  • Transmogrifikation für den Rückenplatz "Murlocbabytorneister" mit 3 möglichen Murloc-Farbvariationen.
  • Spielzeug "Murkwandler"
  • Haustier "Murkastrasza"

Wie so oft gilt der "dynamische Rabatt" für dieses Paket. Heißt: Der durchgestrichene Preis des Pakets basiert auf dem Gesamtpreis aller einzelnen Bestandteile. Der Preis wird automatisch reduziert, falls sich ein oder mehrere Gegenstände des Pakets bereits in den Sammlungen im Spiel des Spielers befinden.

Der Paketrabatt wird weiterhin auf die verbleibenden Artikel angewandt, falls sich ein oder mehrere Gegenstände bereits in den Sammlungen des Spielers befinden.

Der Murloc-"Onesie" ist von dem dynamischen Rabatt ausgeschlossen. Ihr könnt das Transmog-Set für den Murloc-Anzug allerdings wahlweise auch für 20 € im WoW Shop kaufen. Diese Gegenstände sind übrigens nicht in Classic-Fortschritts-Versionen von World of Warcraft verfügbar. Werdet ihr bei den Shop-Items zuschlagen?

Quelle: Buffed