WoW Saison der Entdeckungen: Welche Klasse rockt die neue Classic-Meta?

Ein Troll-Jäger aus World of Warcraft.

Die ersten Tage der frisch gestarteten Saison der Entdeckungen sind vorbei und es gibt Daten aus der Tiefschwarzen Grotte. Daten, die verraten, welche Klassen in dieser ersten Phase besonders gut dastehen. Der klare Spitzenreiter wurde bereits abgeschwächt.

Das vielleicht spannendste Feature der frisch gestarteten Saison der Entdeckungen von WoW Classic sind die Runen, über die alle Klassen Zugriff auf Fähigkeiten erhalten, die es in der Form nie im Classic-Kontext gab. Magier können plötzlich heilen und Schamanen, Schurken, Hexenmeister und Jäger nehmen auf Wunsch Tank-Rollen ein. Zudem dürfen sich die zahlreichen Hybrid-Archetypen endlich über mehr Offensivkraft freuen.

Die ersten Daten aus der Tiefschwarzen Grotte

Doch wie schlagen sich die Klassen in der ersten Phase der Saison? Die geht bekanntlich bis Stufe 25 und liefert nur Zugriff auf einen Teil der Runen. Zudem fehlt es noch an Ausrüstung, um wichtige Schwellenwerte wie die Obergrenzen für zum Beispiel die eigene Trefferchance zu erreichen. Da zahlreiche Spieler bereits die Maximalstufe erreicht und den "neuen" Raid in der Tiefschwarzen Grotte besucht haben, gibt's erste Statistiken, die verraten, wie gut oder schlecht die verschiedenen Klassen in die neue Saison starten (via Vanilla-Warcraftlogs).

Die DpS-Leistung aus der Tiefschwarzen Grotte nach den ersten Tagen der Saison der Entdeckungen von WoW Classic.

Die DpS-Leistung aus der Tiefschwarzen Grotte nach den ersten Tagen der Saison der Entdeckungen von WoW Classic.

Was auffällt: Die im Classic-Endgame normal alles dominierenden Krieger kommen nur langsam aus dem Quark. Jäger, Schurken, Wildheit-Druiden und Vergeltung-Paladine dürfen sich hingegen über einen Blitzstart freuen, wobei sich die Waidmänner aber bereits die ersten Nerfs eingefangen haben. Beachtet weiterhin, dass laut Wowhead an den Magier-Kategorien noch gearbeitet wird. Die meisten DpS-Parses kommen bisher von Jägern (1.227), Hexenmeistern (883) und Wildheit-Druiden (660). Besonders selten waren bisher Priester (15) und Elementar-Schamanen (74).

Bei den Heilern sind indes Priester die mit Abstand beliebteste Klasse (938). Druiden erreichen jedoch eine deutlich bessere Bewertung (bei nur 261 Parses). Die heilenden Magier werden hier bisher noch nicht erfasst. Ähnlich sieht es in der Tank-Kategorie aus, in der bisher beispielsweise keine Hexenmeister mit Metamorphose-Rune aufgelistet werden. Was sich jedoch sagen lässt: Krieger sind aktuell als Tanks (580 Parses) deutlich beliebter als Paladine (115) und Druiden (218).

Quelle: Buffed

 

 

Warlords of Draenor is a trademark, and World of Warcraft and Blizzard Entertainment are trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment, Inc. in the U.S. and/or other countries.

This site is in no way associated with Blizzard Entertainment



top